Hellwach Narkolepsie erkennen UCB

Top of this page
Skip navigation, go straight to the content

Narkolepsie und Sexualität


  • Mangelnde Lust und Erregungsfähigkeit sind aus Sicht von Narkolepsie-Patienten und deren Partnern die stärksten Beeinträchtigungen im Sexualleben.204 In den wenigen Untersuchungen, die sich mit den Auswirkungen einer Narkolepsie auf das Sexualleben beschäftigen, wurden als spezielle Problembereiche bei Narkolepsie ein Libidoverlust aufgrund von Müdigkeit, Kataplexien bei Erregung sowie sexuelle Störungen aufgrund von Arzneimitteln oder auch häufigen Begleiterkrankungen wie der Diabetes genannt.

    narkolepsie und sexualitaet

    Was kann man für sich und die Partnerschaft tun?

    An erster Stelle steht das Gespräch über die erlebten Symptome und ein Austausch über die persönlichen Vorstellungen und Bedürfnisse beider Seiten, meint die Diplompsychologin Renate Wehrle vom Max-Planck-Institut für Psychiatrie in München.204

    Dem Partner sollte deutlich gemacht werden, dass weder Desinteresse oder Langeweile die Gründe für die reduzierte Erregbarkeit oder ein Einschlafen während des Liebesaktes sind. Im Gegenteil, das komplette Erschlaffen der Muskulatur und damit verbundene Umkippen (Kataplexie) ist nicht kontrollierbar und wird durch Emotionen, die beim Sex eine große Rolle spielen, ausgelöst. Treten Kataplexien auf, so ist das, nach Äußerung von Narkolepsie-Patienten ein Zeichen dafür, dass man sich wohl und aufgehoben fühlt und sich bei dem Partner entspannen kann.205

    Besteht die Befürchtung, dass Medikamente für eine geringere sexuelle Erregbarkeit verantwortlich sind, sollte man mit seinem Arzt hierüber sprechen. Ebenso auch in Bezug auf das Thema Verhütung, da einige Medikamente die Wirkung von Verhütungsmitteln beeinträchtigen können.
    Tags:
    Kategorie:
Newsletter Anmeldung

Unser kostenloser Hellwach-Newsletter informiert Sie über Neuigkeiten aus dem Bereich Schlaf.


Bedingungen:

Sie stimmen dem Erhalt des Hellwach-Newsletters der UCB Pharma GmbH zu. Der Hellwach-Newsletter wird per E-Mail verschickt und enthält Informationen zu Themen aus dem Bereich Schlaf.

Ihre personenbezogenen Daten werden ausschließlich für den Zweck der Newsletter-Zusendung durch die UCB Pharma GmbH erhoben, verarbeitet und genutzt. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Zu statistischen Zwecken führen wir anonymisiertes Link-Tracking durch. Ein Rückschluss auf einzelne Empfänger ist nicht möglich.

Um den Missbrauch von E-Mail-Adressen zu verhindern, müssen Abonnenten die Bestellung unseres Newsletters in einem automatisierten Prozess per E-Mail bestätigen (Double-Opt-In).

Sie können jederzeit Ihre Einwilligung für die Zusendung des Hellwach-Newsletters mit Wirkung für die Zukunft unter dieser Adresse oder dem in jedem Newsletter angegebenen Abmelde-Link widerrufen. Ein Widerruf ist auch per E-Mail an UCBCares.DE@ucb.com oder durch Zusendung einer Nachricht an unser Kundenservice-Center UCBCares™, entweder postalisch an: UCB Pharma GmbH, Alfred-Nobel-Str. 10, 40789 Monheim oder per Telefax an: 02173 48 4841 möglich.

 
 
  1. Wehrle R. Sexualität bei Narkolepsie. Das Schlafmagazin; 8/2006 (online Zugriff: www.dasschlafmagazin.de) (letztes Zugriffsdatum: 22.08.2014)
  2. Narkolepsie Info. www.dng-ac.privat.t-online.de (letztes Zugriffsdatum 20.08.2014)
Kostenloser Kontakt
UMFRAGE Helfen Sie uns, unsere Webseite für Sie noch weiter zu optimieren! Jetzt mitmachen! Diesen Hinweis verbergen
Vergrößern von Texten und Bildern:

Sie können Ihre Seite im Browser beliebig vergrößern oder verkleinern.

  • Vergrößern

  • Zum Vergrößern drücken Sie die Tastenkombination "Strg" und "+". Für Mac-User: "Befehl" und "+".
  • Verkleinern

  • Zum Verkleinern drücken Sie die Tastenkombination "Strg" und "-". Für Mac-User: "Befehl" und "-".