Begleiterkrankungen bei Narkolepsie

Mit Narkolepsie hat man die gleiche Lebenserwartung wie gesunde Menschen. Eine Studie zeigt jedoch eine gewisse Anfälligkeit für andere Erkrankungen, die man als Betroffener im Blick haben sollte.


Narkolepsie Studie der Stanford University (USA)

Im Rahmen einer Studie der Stanford University (USA) wurden 320 Narkolepsie-Patienten von Wissenschaftlern ausführlich über ihre Schlafgewohnheiten und eventuelle Schlafstörungen, den Gesundheitszustand, ihre Medikamenteneinnahme und mögliche psychische Probleme befragt.84

Die Ergebnisse der Befragung zeigten, dass es fünf Erkrankungen gibt, die bei Narkolepsie-Patienten häufiger auftreten als in der Allgemeinbevölkerung.84 Dazu gehören:84

  • ein erhöhter Cholesterinspiegel,
  • Erkrankungen des Verdauungssystems, 
  • Erkrankungen der Atemwege,
  • Erkrankungen des Herzens und 
  • Bluthochdruck.

Manche Betroffene litten unter Depressionen und Angstzuständen.84

Regelmäßig zum Arzt

Um möglichen Begleiterkrankungen rechtzeitig entgegenzusteuern, ist es daher ratsam, sich in regelmäßigen Abständen gezielt auf die Risikoerkrankungen untersuchen zu lassen. Die Forscher aus Stanford appellieren auch an die Ärzte, bei Narkolepsie-Patienten sensibel für die Anzeichen von Begleiterkrankungen zu sein und die Vorsorgeuntersuchungen im Behandlungsplan zu berücksichtigen.84

Kategorie:
  1. Ohayon MM. Narcolepsy is complicated by high medical and psychiatric comorbidities: a comparison with the general population. Sleep Med. 2013 Jun;14(6):488-92. doi: 10.1016/j.sleep.2013.03.002. Epub 2013 May 3.