Narkolepsie und Fitness

Eine aktuelle Studie zeigt, dass die maximale Sauerstoffaufnahme bei Narkolepsie-Patienten niedriger ist als bei gesunden Menschen.196 Doch was bedeutet das? Der Messwert gibt Auskunft über die maximale Menge an Sauerstoff die, über die Lunge eingeatmet, ins Blut aufgenommen und im Muskel genutzt wird. Sie kann daher zur Bewertung der Ausdauerleistungsfähigkeit herangezogen werden und ist umso höher, je besser der Trainingszustand ist. Narkolepsie-Patienten besitzen also den Studienergebnissen zufolge eine geringere körperliche Fitness und sind schneller erschöpft.196

Mit Sport gegen die Müdigkeit

Betroffene sollten sich von dieser Tatsache jedoch nicht entmutigen lassen. Ganz im Gegenteil: Ausdauersport wirkt sich positiv auf die Wachheit am Tage aus und verbessert die Schlafqualität bei Nacht. Darüber hinaus erhöht die sportliche Betätigung den Energieverbrauch und hilft so Übergewicht vorzubeugen bzw. zu reduzieren. Dies spielt insbesondere bei Menschen mit Narkolepsie eine wichtige Rolle, da sie einen niedrigeren Grundumsatz und somit einen geringeren Energieverbrauch besitzen.

Jeder Schritt zählt

Um der Müdigkeit ein Schnippchen zu schlagen und körperlich fitter zu werden, hilft es bereits mehr Bewegung in den Alltag zu integrieren. Die Treppe statt den Aufzug nehmen, mit dem Fahrrad zu Arbeit fahren oder die Einkäufe zu Fuß erledigen – Gelegenheiten sich zu bewegen, bieten sich viele. Wer auf das Auto oder öffentliche Verkehrsmittel angewiesen ist, parkt weiter weg oder steigt eine Haltestelle früher aus. Auch mit einem Spaziergang in der Mittagspause oder Gymnastikübungen vor dem Fernsehen lässt sich körperliche Aktivität in den Alltag einbauen. Diese kleinen Maßnahmen kosten wenig Zeit und können mühelos in den Tagesablauf integriert werden. Sie verbessern nicht nur die körperliche Fitness, sondern bauen zudem auch Stress und Übergewicht ab. Ein kleiner Tipp: Die Nutzung eines Schrittzählers motiviert zu mehr Bewegung und hilft die körperliche Aktivität zu steigern.

Kategorie:
  1. Vortrag Sonka, K.; 5th European Narcolepsy Network, Narcolepsy Congress. 2014