Narkolepsie und Schlaflabor

Mehr als zwei Jahre hat es gedauert bis bei Jana R. die Diagnose Narkolepsie gestellt wurde. Sie wurde definitiv aufgrund der Untersuchungen im Schlaflabor gestellt, so die 32-jährige Narkolepsie-Patientin.Für mich war es eine große Erleichterung, endlich eine Erklärung für meine ständige Tagesmüdigkeit und Einschlafattacken zu haben.187 In den meisten Fällen ist ein Aufenthalt im Schlaflabor notwendig, um die Ursache einer Schlaf-Wach-Störung zu finden.189

Keine Angst vorm Schlaflabor!

Angst vor dem Schlaflabor muss man nicht haben, erklärt Jana R.187 Auf den ersten Blick sehen die Zimmer im Schlaflabor wie gewöhnliche Schlafzimmer aus. Nur die Infrarot-Kamera an der Decke, die die Körperbewegung im Schlaf aufzeichnet, und die Kabel-Eingänge für die Polysomnografie -Messung erinnern daran, dass in der Nacht der Schlaf aufgezeichnet wird. 
Mit mehr als 30 Kabeln, die am Körper angebracht (verklebt) werden, wird man für die Nacht mit den Messgeräten verkabelt, erinnert sich Jana R., unangenehm, aber notwendig. Nur so kann über die polysomnografische Messung  der Herzschlag, die Aktivitäten des Gehirns, der Muskeln, Augen und Atmung während des Schlafs aufgezeichnet werden. Die Polysomnografie ermöglicht es, bei Narkolepsie-Patienten charakteristische Besonderheiten festzustellen.188
Hierzu gehören:188 189
 

  • eine verkürzte Einschlafzeit und ein schnelleres Eintreten in die Traumphase gegenüber Gesunden,
  • ein vermehrtes Aufwachen in der Nacht und vermehrte Wachliegezeiten sowie 
  • eine geringere Schlafeffizienz und gesteigerte Körperbewegungen im Schlaf.

Aber auch tagsüber wird zur Diagnose einer Narkolepsie das Schlafverhalten im Schlaflabor untersucht. Mit dem MSLT (Multipler-Schlaf-Latenz-Test)  lässt sich feststellen, wie schnell ein Patient einschläft und wie tief dann seine Schlafphasen sind. Narkolepsie-Patienten zeigen bestimmte Schlafmuster, die man mit dem Latenz-Test erkennen kann.188 189

Die meisten Patienten bleiben ein bis zwei Nächte im Schlaflabor. Den Besuch im Schlaflabor hatten die Ärzte im Schlaflabor mit mir zuvor besprochen. Bedenken hatte ich deshalb keine, sagt Jana R.187

Mehr Informationen zu den einzelnen Untersuchungen im Schlaflabor finden Sie hier: Narkolepsie-Testverfahren 

 

Kategorie:
  1. Interview mit Patientin, geführt am 27.1.2014.

  1. Deutsche Narkolepsie Gesellschaft e.V. www.dng-ev.de (letztes Zugriffsdatum: 03.02.2014)

  1. Geisler, Dr. Peter: Hypersomnie, Narkolepsie und Tagesmüdigkit, UNI-MED Verlag AG, 2009.