Narkolepsie und Fahrtauglichkeit

Müdigkeit im Straßenverkehr wird als Unfallursache häufig unterschätzt. Ist die Aufmerksamkeit beeinträchtigt, können die Folgen katastrophal sein. Daher ist jeder Teilnehmer im Straßenverkehr dazu verpflichtet, darauf zu achten, dass er sich und andere nicht gefährdet. Das gilt beim Autofahren, aber auch, wenn man z. B. mit dem Fahrrad oder als Fußgänger unterwegs ist. Da die Tagesschläfrigkeit eines der Hauptsymptome der Narkolepsie ist, heißt es besonders für Menschen mit Narkolepsie „Augen auf im Straßenverkehr!“